blog datenschutz impressum kontakt
Als ein wichtiger Faktor zur Gewährleistung größtmöglicher
Sicherheit entsendeter Mitarbeiter erweist sich
die systematische Förderung von Resilienz.
Resilienz (lat.: resilire = "abprallen") bedeutet
sinngemäß "innere Stärke" bzw. "seelische
Widerstandskraft" und damit die Fähigkeit,
proaktiv mit Stress und schwierigen Situationen
umzugehen.
Emotional resiliente Expatriates zeichnen sich
durch mehrere Schlüsselkompetenzen aus, die für
einen erfolgreichen Arbeitsaufenthalt im Ausland
von hoher Relevanz sind. Hierzu gehören
z.B. Optimismus, Netzwerkorientierung, Lösungsorientierung,
Gelassenheit sowie interkulturelle Kompetenzen.
RESILIENZTRAINING
Ziel des Resilienztrainings ist es, vorhandene
Ressourcen der Expatriates zu stärken und damit
ihre emotionale Stressresistenz zu erhöhen.
Die entsendende Organisation bzw. Firma profitiert
unter anderem von einer Senkung des Abbruchs-
und Frustrationsrisikos sowie einer langfristigen
Aufrechterhaltung einer höheren Leistungsfähigkeit
der Expatriates in einem stressigen Arbeitsumfeld.
Das europaweit einzigartige Resilienzkonzept von PIA
kann an bestehende Trainingsmaßnahmen entsendender
Organisationen angeschlossen werden und gewährleistet
maximale Sicherheit und Leistungsfähigkeit von
Expatriates durch die Entwicklung "innerer Stärke".
Copyright 2016 © PIA. Alle Rechte vorbehalten Firma  /  Länderanalysen  /  Personenschutz  /  Expatriate Protection Program  /  Blog  /  Newsletter  /  Impressum  /  Kontakt