Top-News: Initiationsrituale in Südafrika fordern Todesopfer, kenianische Frau ertränkt vier Kinder und sich selbst, Sicherheitsverhandlungen zwischen Kenia und Tansania.

Die wichtigsten Meldungen für den 17.05.2013.

1. Im Laufe der vergangenen Woche starben mehr als 20 Jungen in Südafrika im Zuge von Initiationsritualen.
reuters.com >>

2. Eine 29-jährige Frau nahm sich im kenianischen Gatundu letzte Woche selbst das Leben, nachdem sie ihre zwei Kinder und ihre zwei Nichten im Kariminu, einem Fluss in Kenia, ertränkte.
nation.co.ke >>

3. Vertreter aus Kenia und Tansania trafen sich gestern, um sich zur Sicherheit an der gemeinsamen Grenze zu verständigen.
nation.co.ke >>

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *